Christiansen’s Biolandhof

Hof 7: Christiansen's Biolandhof

Ganz im Süden Deutschlands lagen die letzten beiden Partnerhöfe unseres Projektes SEEDLING on Tour, der Ralzhof am Bodensee und der Demeterhof Funk in der Augsburger Gegend. Der nächste Hof führt uns in den hohen Norden nach Schleswig, direkt in den Windstrom zwischen zwei Meeren, zwischen Nordsee und Ostsee!

Für die Reise durch ganz Deutschland gibt es sehr viel vorzubereiten. So kann Silke erst spät am Abend mit der Fahrt starten. Nachts um 1:00 Uhr erreicht sie das Strohhaus, den Biohof Warmuth. Sie hat ihr Bett im Bus ja immer dabei und kann überall auf vertrautem Boden übernachten.

Allerdings werden sich Eva und Silke hier noch nicht begegnen. Silke hat noch ein Date bei „Moving Bones“ in Hannover. Die Abfahrt von Wargolshausen findet deshalb schon morgens um 6:30 Uhr statt – unbemerkt. Zuvor gibts aber noch ein kleines Fotoshooting vom Hof.

Barbara Maria Rudolf & Heinz-Peter Christiansen

Hof 7: Christiansen's Biolandhof

1983 hat Heinz-Peter Christiansen den gleichnamigen Hof von seinen Großeltern geerbt, als er gerade aus dem Entwicklungsdienst in Brasilien zurückkam. Der Diplom-Agrarwirt hat den Hof mit einer Idee übernommen: nachhaltige ökologische Landwirtschaft. So bewirtschaftet er ihn von Anfang an biologisch. Seit 1995 unterstützt ihn Barbara Maria Rudolf mit leidenschaftlichem Engagement.

Um der Entwicklung der zunehmenden Kontrolle von Saatgut-Züchtung durch wenige multinationale Konzerne, die in enger Verbindung zur chemischen Industrie stehen, entgegenzuwirken, haben Heinz-Peter und Barbara Maria bereits 2006 damit begonnen, eigenes Saatgut zu vermehren.

Hof 7: Christiansen's Biolandhof

In dem Wissen, gemeinsam mit anderen aktiven Menschen einen wertvollen Beitrag zu auf dem Weg in eine lebenswerte Zukunft zu leisten, bauen sie in Schleswig-Holstein eine Vielzahl Saatgut-Sorten an, die man als „sortenfest“ bezeichnet. Als Mitbegründer der Initiative Saat:Gut e.V. engagieren sie sich als passionierte Öko-Landwirte für das Thema Züchtung – auf internationaler und politischer Ebene.

Hof 7: Christiansen's Biolandhof

Wir erreichen unseren bisher an Fläche und Mitarbeitern größten SEEDLING–Partnerhof und sind beeindruckt von der stattlichen Gestaltung des Betriebs! Der eigene LKW steht da wie ein Symbol für all das, was hier am Hof geschaffen wird.

Barbara-Maria Rudolf:

„Was ich an Heinz-Peter so liebe ist sein unbedingter Wille zum Erfolg.“ Dieser Erfolg hat sich eingestellt. Aus dem kleinen Familienbetrieb, der über eine Generation hinweg verpachtet war, hat sich seitdem Heinz-Peter Christiansen Betriebsleiter wurde, ein moderner Gemüsebaubetrieb mit über 20 verschiedenen Gemüsekulturen entwickelt.

Ein Samenkorn …

Hof 7: Christiansen's Biolandhof

Heinz-Peter Christiansen beantwortet uns die wichtigste Frage unseres Projektes und erzählt über Züchtung und grundlegende Zusammenhänge zwischen Pflanzen und Menschen.

„Ein Samenkorn ist für mich eigentlich die geballte Kraft dessen, was weitergehen kann. Im Samenkorn steckt alles drin, was du in der Ursprungspflanze schon gesehen hast.“

Man kann es manchmal gar nicht glauben, was alles damit verbunden ist, wenn man so ein kleines Korn sieht.

Wenn wir uns bei einer Möhre die Farbe, die Länge, die Schultern und diese ganzen Kriterien anschauen und sagen: « Das ist jetzt unsere Treenetaler Möhre », zum Beispiel. Und dann kommt in der nächsten Generation eine Treenetaler Möhre heraus, die genauso schön die Muttereigenschaften an die nächsten Generation weitergibt. Das ist das Faszinierende!

Es ist so ähnlich wie mit unseren Kindern :
da ist es ja auch so auffällig.

Auffällig beim Kohl ist allerdings, dass die Muttereigenschaften in der nächsten Generation immer stärker ausgeprägt sind und sich erst nach mehreren Jahren wieder nivellieren. Die Vatereigenschaften kommen in den ersten Jahren nicht so stark durch.

Kohl ist eine Zwitterpflanze. Wenn ich zwei Kohlpflanzen habe, befruchten sich beide gegenseitig. Und beide sind Mutter und Vater gleichzeitig. Die eine Mutterpflanze sieht im nächsten Jahr aus wie die Mutter, und die andere sieht wie die andere Mutter aus, die der Vater von der Pflanze war.

Es ist erstaunlich, dass das nicht ein einfacher Austausch ist, sondern dass da viel mehr drin steckt. Das kann man vielleicht ähnlich bei den geistigen Eigenschaften von Kindern sehen. Da ist eben auch nicht gleich alles sichtbar, sondern nur ein Teil davon. Das andere, was angelegt ist, entwickelt sich dann erst.

Wenn ich das bei vielen Menschen oder auch bei mir selbst so sehe, dass man im Alter dann doch plötzlich merkt, dass man mehr Eigenschaften von seinem Vater oder seiner Mutter in sich selbst findet, während man mit 20 Jahren ja eigentlich erst einmal ganz weit weg davon sein wollte…

Und trotzdem findet man das alles in dem kleinen Samenkorn wieder. Das ist schon ein Wunder, was da passiert.“

Throninstallation

Hof 7: Christiansen's Biolandhof

Performance

Hof 7: Christiansen's Biolandhof
Hof 7: Christiansen's Biolandhof

Das Ackervlies Kunstwerk

Erdmensch – Skulptur

Hof 7: Christiansen's Biolandhof
Hof 7: Christiansen's Biolandhof
Hof 7: Christiansen's Biolandhof
Hof 7: Christiansen's Biolandhof
Hof 7: Christiansen's Biolandhof

Möchtest Du mehr erfahren?

Hof 7: Christiansen's Biolandhof

Trage Dich hier in den Newsletter ein.
Als erstes Geschenk erhältst Du hier auch 3 meiner Secrets.